Sr. Komuta mit Kindern vom Kinderheim

Sr. Komuta mit Kindern vom Kinderheim

Japan

Im Jahr 1965 wurden die ersten Schwestern nach Japan ausgesandt. Sie unterstützten die seelsorglichen Tätigkeiten der Redemptoristen. Bald darauf schlossen sich ihnen japanische Frauen an, die sich von der Spiritualität angesprochen fühlten.

 

 

Sr.Katharina und Sr. Sawa mit Seniorinnen

Sr.Katharina und Sr. Sawa mit Seniorinnen

Heute leiten die Schwestern neben den pastoralen Aufgaben ein Seniorenwohnheim  und ein Kinderheim in Kagoshima. Charakteristisch für die pastorale Situation ist der äußerst geringe Anteil an ChristInnen (ca. 1%) bzw. KatholikInnen (ca. 0,5%) in der Bevölkerung.