Abschied von Waldkraiburg

24. Februar, 2018

„Niemals geht man so ganz………….“

Waldkraiburg-4Auch wenn wir uns als Missionsschwestern jetzt erneut aus Waldkraiburg verabschieden und noch mal in netter Runde mit den Nachbarn Lebewohl gesagt haben, spürt doch jede von uns, die Begegnungen, die Erinnerungen und Erlebnisse bleiben und schaffen eine bleibende Verbundenheit. Der Plausch über den Gartenzaun, das Mitternachtsmeeting auf der Straße in der Silvesternacht, gemeinsames Schneeschieben und die wechselseitige Anteilnahme und Hilfsbereitschaft – all das hat die 10 Jahre auf der Sonnenstraße zu einer sonnigen Zeit gemacht. Mit dem biblischen Wort: „Halte deine Augen offen über diesem Haus bei Nacht und bei Tag, über der Stätte, von der du gesagt hast, dass dein Name hier wohnen soll. Höre auf das Gebet, das an dieser Stätte verrichtet wird“, haben wir nach dem Einzug bewusst unseren Auftrag begonnen. Jetzt beim Abschiednehmen bleibt uns, diesen Segen und unseren Dank den Nachbarn weiter zu geben.

Waldkraiburg-5Waldkraiburg-3Waldkraiburg-2

 

 

 

 

 

 

Sr. Ruth Maria Stamborski, Stadl