Ukraine – Abschied von Sr. Hildegard

16. Januar, 2019

Manchmal ist „Danke sagen“ zu wenig

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 13. Januar 2019 hat unsere ukrainische Gemeinschaft ein traurig-fröhliches Ereignis gefeiert – den Abschied von unserer lieben Sr. Hildegard Dankl, die  fast 18 Jahre mit uns in der Ukraine gelebt hat. Zum Fest waren verschiedene Personen eingeladen, die Sr. Hildegard kennen und schätzen. Unter den Gästen waren zwei Redemptoristen – Bischöfe, Ordensleute, Freunde und Bekannte. Wir haben die Abschiedsfeier mit einer Dankvesper im Kloster der Redemptoristen in Holosko angefangen. Nach der Vesper fand dann das Abendessen mit einem Programm statt, das unsere Schwestern vorbereitet haben. Während des Programms konnten fast alle Gäste ihren Dank und Worte der Wertschätzung ausdrücken. Viele haben Sr. Hildegard für ihr gutes und großzügiges Herz gedankt, für Ihre unermessliche Energie im Dienen und ihren immer fröhlichen Gruß an alle, die an die Tür geklopft haben. Eine Schwester sagte, dass für sie immer, wenn sie Sr. Hildegard in der Früh gesehen hatte, ihr Tag gesegnet war.

Als ukrainische Gemeinschaft sind wir Gott für die Gabe von Sr. Hildegard sehr dankbar, die zusammen mit Sr. Margret und danach auch Sr. Paula 2001 zu uns gekommen sind und uns mit viel Liebe und Geduld begleitet haben. Vergelts Gott für alles!

Sr. Teodora Shulak, Provinzoberin Ukraine

 

 

 

 

 

 

 

    


Mission »