Visitation der Provinz durch den Generalrat

03. Juni, 2019

 

Mehr als zwei Monate lang nahmen sich die Schwestern aus dem Generalrat, Sr. Margret, Sr. Erika und Sr. Oksana, Zeit, um sich einen aktuellen Überblick über die Provinz Deutschland/Österreich zu verschaffen. Im Rahmen der turnusgemäßen Visitation besuchten sie – jeweils zu zweit – die Hausgemeinschaften in Bochum, Cham, München, Heimstetten, Stadl und Wien. Dort verbrachten sie mehrere Tage, um vor Ort zu erspüren (und in persönlichen Gesprächen zu erfahren), was die einzelnen Schwestern im Blick auf das persönliche Leben, den Arbeitsbereich, das Miteinander in den Hausgemeinschaften und in der Provinz gerade bewegt.

Nun werden die Eindrücke und Erfahrungen, die die drei Schwestern nach eigenen Worten sehr berührt und bereichert haben, mit den Schwestern der Provinz geteilt. Den Anfang machte die Altersgruppe „45+“ am vergangenen Wochenende in St. Theresia.

Ganze neun Themenbereiche – angefangen von spirituellen und persönlichen Fragen über Themen wie Ordensausbildung/Formation bis hin zu großen Bereichen wie „Sendung als Missionsschwestern“ oder „Schöpfungsverantwortung“ – wurden in diesen beiden Tagen besprochen, einzelne Aspekte vertieft, Fragen und Anregungen zur Weiterarbeit gesammelt.

Für die Provinz und für die einzelnen Schwestern waren es bereichernde Tage, die den Blick auf das Wesentliche wieder schärften und wertvolle Impulse gaben, um weiterhin lebendig und missionarisch unterwegs sein zu können!

 

Sr. Renate Drexler, Wien