Der Fuhrpark war groß, aber zum Glück herrschte kein Stau

07. Juni, 2019

Gefüllt war der Parkplatz unterm der Baum mit allerlei unterschiedlichen Fahrzeugen, darunter auch ein „Fendt“, ein „John Deere“ und ein „Deutz“ – aber eben auch Einräder und Zweiräder und Dreiräder, wie es sich für eine Fahrzeugsegnung im Rahmen eines Kindergottesdienstes gehört.

 

Anschließend hatten alle gesegneten Fahrzeuge freie Bahn im Klostergarten.

 

In diesen Tagen zu Pfingsten sind viele unterwegs in den Urlaub, denen wir eine glückliche Ankunft und erholsame Zeit wünschen.

Und auch die Botschaft des Pfingstfestes bringt in Bewegung. Gottes Geist ist uns geschenkt und will uns beleben und bewegen. Gegen alle Gleichgültigkeit, Resignation und Ohnmacht leidenschaftlich dem langen Atem Gottes voller Hoffnung und Phantasie zu trauen.

Allen ein bewegtes, ermutigendes Pfingstfest!

 

Sr. Ruth Maria Stamborski, Stadl